Aktuelles

Alpabfahrt, gelebtes Brauchtum und ein Klosterbesuch

Kirchenchor Müswangen: Am vergangenen Samstag machte sich die Chorgemeinschaft der Pfarrei Müswangen auf den Weg nach Appenzell.

Zügig ging die Fahrt, bis kurz vor Herisau der Verkehr ins Stocken kam und sich ein langer Stau bildete. Alpabfahrt! Geschmücktes Vieh, die Sennen und Sennerinnen in ihren farbenprächtigen Gewändern waren der Grund für diese Verzögerung. Welch ein wunderschöner Anblick!

In Appenzell angekommen, wartete eine Führerin bereits auf die muntere Gruppe. Sie nahm die Sängerinnen und Sänger mit auf einen interessanten Spaziergang durch den belebten Ort und so manch Spannendes von der Geschichte und dem Brauchtum konnte erfahren und entdeckt werden. Und was für eine Sprache! „Wa föö e Spooch!“ Frau Manser, eine waschechte Appenzellerin, brachte der Gruppe auf dem Rundgang durch das „Dooff“ auch die Eigenheiten ihres Volkes näher. So seien die Appenzeller nicht gerade berühmt, wenn es um Neuerungen gehe.. (man denke an die Einführung des Frauenstimmrechtes!).

Nach einem typischen Mittagessen samt Unterhaltung mit Hackbrettmusik in einem Restaurant am Landsgemeindeplatz blieb noch Zeit für eigene Erkundungen und Einkäufen in den zahlreichen Geschäften. Niemand wollte ohne Biberli oder einer anderen Spezialität vom Ort heimkehren!

Die Fahrt ging weiter durch die wunderschöne Landschaft mit ihren saftigen Wiesen und verstreuten Siedlungen. Das Ziel war das Kloster „Leiden Christi“ in Jakobsbad. Ein Ort mit ganz besonderer Ausstrahlung – und einer wegen ihrer verschiedenen Heilmittel sehr bekannten Klosterapotheke. Die zahlreichen Produkte werden mit Liebe und Sorgfalt in der eigenen Produktion hergestellt. Auch der Klostergarten begeisterte die Chorgemeinschaft. Dank des prächtigen Wetters war es eine Freude, sich an diesem Ort aufzuhalten. Gerne nahmen die Sängerinnen und Sänger die Einladung der Kapuzinerinnen an, mit ihnen die Vesper zu beten und zu singen, bevor der Chauffeur über die Schwägalp und das Toggenburg die Gruppe sicher nach Müswangen zurückbrachte. Ein kleiner Ausklang im Restaurant Linde bildete wie üblich den Abschluss des erlebnisreichen Tages.

Heidi Hornstein-Schnider

 

Kirchenchor Müswangen vor der Klosterkirche Jakobsbad (Foto: Hans Wipf)